überdosis auf Klassenfahrt nach Mirow

Nachdem uns unser Wochenendtrip 2015, in den Ferienpark Mirow an der Mecklenburger Seenplatte, so viel Vergnügen bereitete, entschlossen wir uns für eine Neuauflage 2016.

Am Freitag wurde noch schnell die Tischtenniskelle, das Frisbee, der Volleyball und die Drohne in der Tasche verstaut, im Frischeparadies für die fleischhungrigen Grillmäuler eingekauft und schon konnte die Autofahrt nach Mecklenburg losgehen. Die Badehose durfte natürlich auch nicht fehlen. Patrick und Nick bevorzugten das Rad und trafen so im Laufe des Nachmittags ein. Leider konnte uns Hans dieses Mal nicht begleiten. Das muss er nächstes Jahr also alles nachholen.

Drohne in Gefahr

Den Fail des Wochenendes konnte Philipp auf seinem Konto verbuchen. Hochmotiviert versuchte er beim Frisbee spielen „coole“ Luftaufnahmen mit seiner Drohne zu produzieren. Letztendlich gelang es ihm nur, die Kontrolle zu verlieren und das Ding in 15 m Höhe in einem Baum zu versenken. Nach einer mehrstündigen Rettungsaktion konnte die Drohne heil geborgen werden.

Fleisch, Fleisch und Hans 2.0

Nach gelungener Rettung wurde der Grill angehauen und wir genossen die köstliche Fleisch- und Beilagenauswahl. In der Zwischenzeit hatten wir uns einen Hans 2.0 konstruiert, der zwar etwas wortkarg daher kam, aber so unseren Trupp vervollständigte.

Sport frei und bis 2017

Und wenn wir schon einmal in einem Ferienpark sind, können wir auch die fetzigen Aktivangebote nutzen. Neben einer dreistündigen Paddel-Tour – das Fischbrötchen zwischendurch durfte nicht fehlen – schlugen wir die Kellen warm und sprangen in Mila Superstar Manier um das Volleyball-Netz herum. Sonnenbrand und Muskelkater inklusive.

Und auch nächstes Jahr wird es wieder heißen – Mirow – die Dritte.

Nick Hirche

Ob durchdachtes Interface oder einzigartiges Corporate Design, Nick lässt gut Ideen gut aussehen. Detailverliebt und auf den Punkt, unser Design-Wunder-Talent.